Accueil

Le petit et le grand patrimoine bâti

"La Converserie"

6971 Champlon



Description

Hier entstand die Legende des heiligen Hubertus.

Der Volksmund glaubt, dass die Converserie an der Stelle errichtet wurde, wo der heilige Hubertus den kreuztragenden Hirsch erblickt hatte. Doch scheint der Name sich von den Laibrüdern abzuleiten, die sich an dieser Stelle niedergelassen hatten. 1153 schenkte der Graf Henri de la Roche, Besitzer des Waldgebiets „Forêt de Freyr“, den Mönchen von Saint-Hubert ein Grundstück und eine Kapelle, die der heiligen Katherina geweiht war. Die Mönche verpflichteten sich, ein Hospiz zu errichten, um Pilgerer, Reisende und arme Leute zu versorgen. Die heutige Kapelle ist dem heiligen Hubertus geweiht und wurde mit den Spenden von Jägern aus allen Teilen der Welt errichtet. Die Converserie war lange Zeit ein Einkehr- und Semiarzentrum und wurde 2013 zu einer Privatklinik für junge Holländer umgebaut.




Geografische Lage