Accueil

Le petit et le grand patrimoine bâti

Kirche Saint-Gilles (Romanik)

rue St-Gilles, 56
6870 Saint-Hubert
Tél: 
+32(0)61 61 23 88
Fax: 
+32(0)61 61 10 85



Description

Die Kirche ist eine der ältesten Kultstätten in Wallonien. Bis 1809 war sie die Pfarrkirche von St-Hubert. Sie wurde 064 gegründet und ist von einem Friedhof umgeben. Einige der Gräber dort stammen noch aus dem 18. Und 19. Jahrhundert. 1949 wurde die Kirche vollständig restauriert.

Sehr schnell hatte sich eine Stadt um die Mauern der Abtei von Saint-Hubert entwickelt. 1064 liess der Abt Thierry de Leernes die neue Stadt mit einer Pfarrkirche ausstatten: die Kirche Sankt Gilles. Mehrere Umbauten folgten. 1739 wurde der Eingang auf die Westseite verlegt. Einzelheiten des Portals: - 3 Grabplatten - 1 hölzerne, reichlich verzierte Wandnische - Die Innentür stammt aus dem klassischem 18. Jahrhundert. - Eine grosse, behauene Grabplatte befindet sich auf der Schwelle. Kircheninnere: - Der gothischer Chor (11. Jahrhundert) und das Hauptschiff waren nicht so breit wie heute. Die Säulen stammen aus dem ursprünglichem Gebäude; - Die Fensteröffnungen sind tiefer, aber schmäler - Die Aussenmauern wurden erhöht. Wichtige Restaurierungsarbeiten wurden 1567 durchgeführt.




Geografische Lage